Regenwassernutzung - Regen bringt Segen - für die Umwelt und den Geldbeutel
Wasser ist kostbar. Unser wichtigstes Lebensmittel ist Trinkwasser. Deshalb sollte man mit dem Verbrauch von Trinkwasser so sparsam wie möglich sein. Eine ausgezeichnete Methode ist dabei die Nutzung von Regenwasser. Und die ist beinahe so alt wie die Menschheit. Regenwasser eignet sich optimal für die Gartenbewässerung, ist aber auch im Haus an vielen Stellen einsetzbar: Von der Toilettenspülung bis zur Wasserversorgung der Waschmaschine.
Ein wichtiges Argument zur Nutzung von Regenwasser sind die in vielen Kommunen stetig steigenden Wasserpreise. So kann eine 4-köpfige Familie, die in einem Einfamilienhaus mit etwa 500 m² großem Garten lebt mit einer Regenwasser-Nutzungsanlage durchaus um die 500 Euro ! im Jahr an Wasserkosten sparen.
Und so funktionierts:
Bei der Planung einer Regenwassernutzungsanlage müssen die örtlichen Niederschlagsmengen, die Größe des Daches und die Anzahl der Personen berücksichtigt werden. Und natürlich, wofür man das Regenwasser nutzen will.
Das vom Dach abfließende Wasser wird über einen Filter in den Speicher geleitet und dort auch gereinigt. Dieser Speicher kann im Haus oder unterirdisch im Garten geplant werden. Das im Speicher gesammelte Wasser wird mit einer Saugpumpe zu den Verbrauchsstellen gefördert.
Graf Komplettanlage für Haus und Garten
Pluspunkte für Sie:
Komplettpakete:
Jede Regenwassernutzungsanlage wird individuell für Ihre Bedürfnisse zusammengestellt.
Kompetente Beratung:
Wir beraten gern. Unsere Experten kennen sich aus - auch zum wichtigen Thema Getzliche Bestimmungen und Vorschriften.
Fachmännischer Einbau: Selbstverständlich und in bewährter handwerlicher Qualität mit Garantie.
Selbstverständlich planen und bauen wir auch Regenwassernutzungsanlagen für Gewerbe und Industrie. Eben für alle - die Wasser benötigen, aber nicht für alle Einsatzgebiete kostbares und teueres Trinkwasser einsetzen wollen.
Bau einer Regenwasser-Nutzungsanlage